Veranstaltungen  

   
1898
Die konstituierende Versammlung unserer Ortsgruppe fand am 5. Juni 1898 im Gasthaus Schnürrer in Rohrbach an der Gölsen statt.
Von der Versammlung wurden einstimmig gewählt:
Obmann: Ludwig Kössler
Ausschüsse: Benedikt Binder, Leopold Filzwieser, Johann Heller, Josef Prohaska, Karl Schüler und August Wagenecker.

1903
Die Naturfreunde gründeten eine Gesangssektion.
Am Sonntag, dem 13. September, sollte anlässlich des 5-jährigen Bestandes der Ortsgruppe im Birkfellner Wald, ein Waldfest mit Blasmusik und Gesangsvorträgen stattfinden. Aufgrund schlechter Wetterverhältnisse musste die Veranstaltung in den Ort verlegt werden.

1911
Bei der Generalversammlung am 15. Jänner wurde beschlossen den Wintersport einzuführen.

1921
Die Gesangssektion wurde wieder ins Leben gerufen.
Die Naturfreunde haben in der Vereinsgeschichte mit 173 Mitglieder den höchsten Mitgliederstand.

bis 1948
Auf Grund der politischen Wirren der 1. Republik, der NS-Zeit mit dem 2. Weltkrieg befinden sich im Archiv der Naturfreunde keine Aufzeichnungen über die Vereinsaktivitäten.

1948
Am 14. März  fand die neuerliche Aktivierung der Ortsgruppe Rohrbach an der Gölsen statt.

In den Ausschuss der Ortsgruppe wurden gewählt:
Obmann:         Inh. Bruno Scheinhart
Stellvertreter:   Engelbert Stritzl
Schriftführer:    Josef Wieland
Stellvertreter:   Karl Filzwieser
Kassier:          Johann Schönthaler
Stellvertreter:   Johann Deutsch
Kontrolle:        Karl Biebl und Heinrich Baumgartner
Am 15. August feierte die Ortsgruppe ihr 50-jähriges Bestandsjubiläum

1954
Am 7. Februar fand das 1. Auto- und Motorrad Schijöring statt. Die Rennstrecke verlief vom Schloss Bergau in den Durlaß und zurück und hatte eine Länge von fünf Kilometern.
Es wurden fünf Motorradklassen, eine Beiwagenklasse und eine Pkw-Klasse gewertet.

1956
Johann Maier wurde zum Obmann gewählt.
Am 10. Mai wurde auf dem Liasenböndl in Hainfeld von der Ortsgruppe Rohrbach an der Gölsen eine Kindergruppe gegründet.

1957
24. Feb.: Der 1. Kindermaskenball wurde veranstaltet.
22. Dez.: Die  1. Weihnachtsfeier der Kindergruppe wurde veranstaltet.

1960
Die 1. Schiveranstaltung für Kinder und Jugendliche wurde veranstaltet.

1968
Nach dem Tod von Johann Maier machte die Ortsgruppe eine schwierige Phase durch. Sie stand kurz vor ihrer Auflösung. Am Ende des Jahres hatte die Ortsgruppe nur mehr 12 zahlende Mitglieder.

1969
Zu Beginn des Jahres hatte der Verein nur mehr 5 zahlende Mitglieder.
August Schnierer,
Alfons Fuchs,
Franz Fuchs,
Karl Fuchs und
Horst Endres
Diesen fünf Naturfreunden ist es zu verdanken, dass sich die Ortsgruppe nicht auflöste.
Alfons Fuchs wurde zum Obmann und Horst Endres zu seinem Stellvertreter gewählt.
Mit Hilfe der Landesleitung konnte Ing. Fritz Moravec, Leiter der Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun, für einen Diavortrag im Gasthaus Linsbichler in Rohrbach an der Gölsen verpflichtet werden. 270 Besucher waren der Anfang zu einer neuen Erfolgsgeschichte.
Am Ende des Jahres zählte der Verein schon 36 Mitglieder.

1977
Am 25. September wurde von der Ortsgruppe der 1. Rätselwandertag durchgeführt.
Der Start fand beim Haupteingang zum Schloss Bergau statt. Die Wanderroute führte Richtung Durlaß - Dreikreuz - zurück nach Rohrbach. Dabei waren vier Kontrollstellen zu passieren. 218 Personen nahmen an dieser Wanderung teil.

1981
Im Dezember wurde erstmals ein Veranstaltungsprogramm der Naturfreunde Rohrbach versandt.

1982
Im April wurde das Veranstaltungsprogramm der Ortsgruppe erstmals über eine Postwurfsendung an alle Haushalte versandt.
Diese Programmvorschau kam bei der Bevölkerung sehr gut an.
Vom 16. bis 21. August wurde erstmals eine Hochgebirgswoche mit dem Standort Warnsdorfer Hütte im Krimmler Achental durchgeführt. 10 Alpinisten der Ortsgruppe konnten einige Dreitausender (Großer Geiger, Schlieferspitze usw.) besteigen.
Ab diesem Zeitpunkt wurden in den kommenden Jahren Hochgebirgstouren und Schiwochen durchgeführt.

1983
Obwohl sich in der Kasse des Vereines nur 7 000,- Schillinge befanden, veranstalteten die Funktionäre der Naturfreunde Rohrbach zum 85jährigen Veinsjubiläum auf eigenes Risiko ein großes Jubiläumsfest.
Über 2000 Besucher kamen zur 85Jahr Feier. Mehr als zwanzig freiwillige Helfer waren mit der Betreuung der Gäste beschäftigt und schufen damit die finanzielle Grundlage für den Bau der Lindensteinschutzhütte.

1986
Am 3. April 1986 wurde in Rohrbach beim Bahnhofsparkplatz der erste "Langsam-Lauf-Treff" unter der Leitung von Horst Endres durchgeführt.

1988
Nach 19-jährigem erfolgreichen Engagement für die Ortsgruppe beendete Alfons Fuchs seine Funktion als Obmann
Bei der Generalversammlung am 4. November wurde Johann Gurmann zum Obmann der Naturfreunde Rohrbach gewählt.

1994
Unter der Leitung von Johann Zagler wurde der 1. Rohrbacher Straßenlauf  über eine Distanz von 10 km durchgeführt.
Bei der Generalversammlung am 11. November wurde Hannelore Gauppman als erste Jugendobfrau in den Vereinsausschuss gewählt.

   
© ALLROUNDER